Der neue Jugendgemeinderat

Der neue Jugendgemeinderat ist
gewählt und diese Woche in sein Amt eingeführt.

Da möchte ich mich bei den alten Jugendgemeinderäten bedanken für Ihr Engagement in der letzten Wahlperiode und den neuen Glück wünschen.
Glück gehört sicher dazu in der kurzen Zeit Ideen umzusetzen – zumindest dann, wenn die „Seniorenabteilung“ dazu gebraucht wird. Das soll keine Kritik an der Arbeit des Gemeinderats sein.
Aber für die Jugend ist es sicher ein Lernprozess zu sehen, wie die Umsetzung der Ideen manchmal einige Jahre Zeit braucht. Der Vorschlag den Bolzplatz im Wasenpark zu erneuern braucht eben mit Aufstellung eines Bebau-ungsplans bis zur dann tatsächlichen Umsetzung als Rasen- oder Kunststoffplatz sehr viel mehr Zeit, als eine Wahlperiode des Jugendgemeinderats dauert.

Aber es sind ja auch die vielen Veranstaltungen für Jugendliche, die der JGR durchführt und mit gestaltet, die die Arbeit des JGR auszeichnen.

Dafür vielen Dank – auch für die Begleitung des JGR durch die Verwaltung.

Berthold Zähringer